Startseite
    Meine Geschichte
    Vergangenes
    JETZT WILL ICH LEBEN!
    Meine Folgen der MS
    Neues Forum
    Informationen zur MS
  Über...
  Archiv
  Steckbrief der MS
  Pro Ana geht gar nicht!!!
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    ich-will-leben
    mysoulfight
   
    borderlinedestiny

   
    fine.again

    - mehr Freunde




  Links
   Tolles Forum für Essstörungen
   dubius.wordpress.
   trauminsel
   hunger nach leben
   my-fight.chapso.
   kind-of-pain.
   anas.traum.
   Magersucht mal Anders
   Welcome to Dystopia
   wunderschöne Geschichten und Gedichte




  Letztes Feedback
   10.04.15 23:07
    Where to get yourself th
   11.04.15 13:24
    I believe that it is not
   13.04.15 12:24
    LwK71u I believe that yo
   14.04.15 02:11
    Where to get yourself th
   14.04.15 16:12
    Excellent site! Thank
   30.04.15 06:00
    eKwiaa wzdcmadcqhwf, [u



http://myblog.de/isa-deadlyaddiction

Gratis bloggen bei
myblog.de





Teil 5: Immer weniger

Immer weniger…

Ich kann mir nicht wirklich erklären, wie ich noch mehr abnehmen konnte. Trainieren kann ich seit ich ca. 40kg wiege nicht mehr, da ich zu schwach bin.

Die 13. Klasse war der Horror!
Auf einmal war der Klassenzusammenhalt Geschichte und es herrschte Notenkonkurrenz… jeder wollte mit allen Mitteln der Beste sein!
Ich kam damit nicht wirklich klar, habe mich total ausnutzen lassen, weil ich einfach schon immer zu gutmütig und gutgläubig bin…


Irgendwann wog ich 35kg und ich bekam Schmerzen in einem Bein. Ich dachte, ich hätte mich überdehnt (das war das einzige was ich noch konnte )aber die Schmerzen gingen nicht weg… also bin ich zum Sportarzt, der meinte auch, dass das eine Überdehnung sei…. Er sagte mir voraus, dass die Schmerzen in ein paar Tagen weg seien.
Waren sie aber nicht…im Gegenteil! Wenige Tage später fing das andere Bein genauso an… und ich konnte gar nicht mehr laufen.
Mein Arzt sagte, dass ich ca. 3-4 Wochen im Bett verbringen oder in den Rollstuhl müsste.
Ich entschied mich für den Rollstuhl, da wir in dieser Zeit alle Abi-Vorprüfungen schrieben.

Die „Rollstuhl-Phase“ veränderte und dramatisierte alles!
Eine Lehrerin, die ich sehr gerne mag sprach mich an und fragte behutsam, ob das eine Folge meines Gewichtes sei… sie erzählte mir, dass sie Ernährung studiert hat und dass ab einem bestimmten Gewicht der Muskelabbau eintritt. Ich war geschockt hatte immer noch gehofft, es hätte eine andere Ursache. Sie fragte mich nach meinem Gewicht… und ich blöde Kuh hab es ihr gesagt.
Als ich nach Hause kam, hat die Lehrerin es schon unserem Direktor erzählt, der meiner Klassenlehrerin und die hat meine Mutter angerufen…
Meinem Vater haben wir davon nichts erzählt, da er schwer herzkrank ist und sich schon genug Sorgen um mich macht…

Jedenfalls musste ich zu einem Gespräch mit meiner Klassenlehrerin und dem Direktor und habe eine Freundin zur Unterstützung mitgenommen.
Die wollten, dass ich die Schule sofort abbreche und eine Therapie mache. Ich habe ihnen gesagt, dass ich auf jeden Fall das Abi machen will, da es bis zu den Prüfungen nur noch 4 Monate und meine Noten gut waren. Danach würde ich auch eine Therapie machen…ganz bestimmt!
Das haben sie nicht verstanden und meinten es gäbe nur eine Möglichkeit, die es verhindert mich von der Schule zu verweisen, weil sie die Verantwortung nicht mehr für mich übernehmen wollen bzw. können…
Und zwar sollte ich alle 2 Wochen eine Schulfähigkeitsbescheinigung vorlegen, also zum Arzt gehen und einen großen Rund-Um-Check machen lassen mit der Bestätigung, dass ich gesund genug bin um zur Schule zu gehen.

Da bekam ich richtig Panik, mir war klar, dass ich, wenn ich richtig untersucht werde nie im Leben „schulfähig“-geschrieben werde, außerdem war ich bei meinem Hausarzt schon ewig nicht mehr, er dachte ich würde noch mindestens 10 kg mehr wiegen und hat mich immer nur „gut verpackt“ gesehen.
Ich musste mir schnell was einfallen lassen.

Betrat also einen Tag später zitternd und voller Angst die Arztpraxis… ich erzählte ihm, dass ich im Rollstuhl zur Schule musste, weil ich mir die Knie geprellt habe und die Lehrer würden jetzt denken, dass es an meinem Gewicht liegt und ich zu schwach sei um zur Schule zu gehen.
Er fragte mich wie ich das sehe…ich sagte ihm, dass es mir gut geht, keine schlechten Noten schreibe und ich mir durch so ein „kleines Missverständnis“ nicht das Abi versauen lassen will.

ER GLAUBTE MIR!!! Ichkonnte es nicht fassen! Hat der keine Augen im Kopf???

Aber okay….es war geschafft und ich konnte ihm sogar diktieren, was er schreiben soll, weil er noch nie so einen Fall hatte.


Glücklich und zufrieden konnte ich nun regelmäßig, ohne mich in irgendeiner Form untersuchen lassen zu müssen meine Bescheinigung abgeben, aber Ruhe herrschte deswegen immer noch nicht…im Gegenteil.

FORTSETZUNG FOLGT!

11.8.10 20:38
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung